Aktuelles Verein Mannschaften Jugend Bilder Sponsoren Links Kontakt
Startseite Verein Geschichte des Vereins

Verein


Vorstandschaft des TCM Geschichte des Vereins 50jähriges Jubiläum 2002 Unser Clubheim Schnuppermitgliedschaft Mitgliedsbeiträge Kontakt

Impressum Datenschutz Sitemap

Geschichte des Vereins

Damals vor über 50 Jahren


Am 12. Mai 1952 war es endlich so weit - auch in Meßkirch wurde eine Tennisclub gegründet. 40 Tennisbegeisterte fanden sich im "Fuchsen" ein und wählten Notar Müller-Troll zu ihrem Vorsitzenden. Die erste Hürde war genommen, allein es fehlte noch das Wichtigste - das Tennisgelände.

Auch hier zeigte sich der Pioniergeist der Gründungsmitglieder um den neu gewählten Vorsitzenden, mussten sie doch ohne öffentliche Mittel und Sponsoren die 13.000 ,- Mark für den ersten Tennisplatz selbst aufbringen. Als Standort wurde seitens der Stadt ein Gelände im Hofgarten zur Verfügung gestellt. Jahrelang war dies für viele Spaziergänger im Hofgarten ein Anziehungspunkt zum Verweilen.
Das langjährige Vorstandsmitglied Karl Lorenz.

Sportlich bestritt man von Anfang an Vergleichskämpfe mit benachbarten Tennisclubs, wie Sigmaringen, Ostrach oder auch Markdorf, wobei aber auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommen durfte.

Knapp zwanzig Jahre später war die Hofgarten-Anlage mit nur einem Platz zu klein und der damalige Vorsitzende Karl Lorenz, suchte mit der Stadt Meßkirch ein passendes Gelände. Nach langen Verhandlungen einigte man sich auf den Erwerb eines Grundstücks im Gewann Bierkeller Buhlen und der Stadtrat stimmte 1972 dem Bau von zwei Tennisplätzen zu.

Mit den neuen Plätzen und mittlerweile auch talentierten Nachwuchsspielern im Club, entschloss man sich ab 1974, in der Verbandsrunde mitzuspielen. Kaum zu glauben, dass die Herrenmannschaft in 7 Jahren gleich 6mal zu Meisterehren kam und den Aufstieg in die jeweilig nächst höhere Spielklasse schaffte. Originell und typisch für die damalige Zeit ist auch die Geschichte, wie der TC Messkirch zu seinem ersten Clubheim kam:

Beim geselligen Zusammensitzen nach einem Freundschaftsspiel in Sigmaringen wurde, gegen den Preis von zwei Kisten Bier, das dortige Holz-Clubhaus den Meßkircher Sportlern vermacht. Die Hütte wurde von den Meßkirchern auch abgetragen, überführt und eingelagert, ein Fundament wurde nach den Maßen der Holzhütte angefertigt, die Hütte selbst jedoch nie aufgestellt.

Mittlerweile war der Verein auf 180 Mitglieder angewachsen, so dass 1981 wiederum Grundstücksverhandlungen für den Bau von zwei weiteren Plätzen geführt wurden, die dann auch im Jahre 1983 verwirklicht werden konnten. Auch das Clubheim ließ nicht lange auf sich warten. Am 7. Juli 1985 - zeitgleich mit dem ersten Wimbledon-Titel von Boris Becker, wurde im Rahmen eines Freundschaftsturniers das neue Clubheim eingeweiht.

Nach einer zwischenzeitlichen Boom-Zeit mit bis zu 250 Mitgliedern im TC Messkirch, ausgelöst durch die Erfolge von Boris Becker und Steffi Graf, ist auch der Tennissport in Messkirch neuerdings der Konkurrenz von Trendsportarten und dem damit verbundenen ständigen Bemühen um Erhalt des Mitgliederstandes ausgesetzt.

Mit rund 160 Mitgliedern, 4 Erwachsenen- und 3 Jugendmannschaften, sowie einem reichhaltigen Jahresprogramm, das für jeden etwas bietet und auch das Gesellige nicht zu kurz kommen lässt, können wir aber auch 2003 nach wie vor auf ein aktives und harmonisches Vereinsleben stolz sein - und hoffentlich noch viele Jahre.

(Zusammenfassung aus einem Gespräch mit unseren Ehrenmitgliedern Gaby Kienzler und Inge Lorenz sowie unseren langjährigen Spielern Hermann Brecht, Oskar Häuptle, Christa Golz, Sieglinde Blum, Hans Halbherr und Bärbel Marx-Janson)